Guangzhou by Bus

In Guangzhou hatten wir nur zwei Tage zur Verfügung und da ein Tag für Shopping reserviert war (dazu später 😉 ), mussten wir uns überlegen, wie man eine 11,5 Mio. Einwohner Stadt in einen Tag besichtigen kann. Die Lösung: der zweistöckige Hop-On-Hop-Off Bus, der in Guangzhou über drei verschiedene Routen die komplette Stadt inklusive aller Sehenswürdigkeiten abfährt. Wir haben quasi den ganzen Tag im Bus verbracht und sind tatsächliche alle drei Routen komplett durchgefahren („haben wir ja bezahlt für!“).

Durch die schnell wachsende Wirtschaft, Ansiedelung multinationaler Unternehmen und die zahlreichen Universitäten wurde Guangzhou zu einer sehr modernen und internationalen Stadt. Expats und Touristen sind auf den Straßen keine Seltenheit mehr. Wir sind das nicht mehr gewöhnt und ertappen uns, wie wir mit dem Finger auf andere Europäer zeigen. Wurden wir schon zu Chinesen? Wir hoffen, dass es ein gutes Zeichen ist, dass wir noch keine Fotos von anderen Weißen machen …

Jetzt folgt der spannende Teil des Blogartikels uns gleichzeitig DAS ZWEITE OFFIZIELLE rundumadum.REISEN GEWINNSPIEL!!! Wir haben etliche Stunden damit verbracht, durch die Stadt zu laufen, zu suchen, zu vergleichen und zu feilschen, bis wir schlussendlich Romans Geburtstagsgeschenk erstanden haben 🙂 Am Bild unten sehr ihr den glücklichen Roman mit seiner „Beute“. Aber ganz so leicht wollen wir’s euch nicht machen … Hier kommt die Rätselfrage: Was hat Roman zum Geburtstag bekommen? Wer’s als Erster hier richtig kommentiert, bekommt eine supertolle Überraschung!!!
12.09.2018 – 14.09.2018
 

38 thoughts to “Guangzhou by Bus”

    1. Hmmm … kein schlechter Tipp, leider sind Rasierer in Asien viel zu teuer (und mittlerweile würd ich wohl auch schon eher eine Baumschere brauchen)

    1. Was soll ich denn bitte mit einem chinesischen Dolch machen? Aber der wäre immerhin noch leichter im Rucksack zu verstauen als ein Wandbild 😀

      1. Mit dem chinesischen Dolch könntest du Speck o.Ä. aufschneiden und beim Wandbild habe ich an eine Rolle aus Papier oder Stoff gedacht 😉 – aber du hast natürlich recht, beides nicht einfach zu transportieren und durch den zoll zu bringen 🙂

  1. Vielen Dank für die zahlreichen Tipps! Leider war die richtige Antwort noch nicht dabei … wir geben euch jetzt nochmal 24 Stunden Zeit zum raten – dann werden wir das Geheimnis lüften 🙂

    Noch ein kleiner Tipp: Wie Zuggi richtig vermutet hat, ist es wirklich etwas elektronisches 🙂

  2. Nochmal DANKE für die vielen Tipps – Leider hat aber niemand die richtige Antwort erraten … und weil ich’s nicht länger für mich behalten kann: Zum Geburtstag hab ich eine Drohne (danke Eva) inkl. Fernbedienung (danke Ena) bekommen 🙂

    Wir haben unseren neuen „Begleiter“ RUDI getauft und ab sofort könnt ihr euch auf viele tolle Fotos aus der Vogelperspektive freuen 🙂

    RUDI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.