Campeche – zwischen Karibik und München

Als wir unsere ersten Eindrücke in Campeche sammeln, sind wir uns nicht sicher, wo wir hier gelandet sind. Die bunten Häuser und Kolonialbauten, der Malecon (Uferpromenade) und die Fußgängerzonen strahlen einen gewissen Karibikflair aus, obwohl wir uns inzwischen am Golf von Mexiko befinden. Andererseits ist die Stadt sehr zeitgemäß, aufgeräumt und sauber. Schicke Bars, Restaurants und die heutige, moderne Architektur erinnern eher an eine europäische Stadt.

Spätestens als wir in der Fußgängerzone, unter unzähligen Touristen aus aller Welt, ein Maß Bier serviert bekommen, fühlen wir uns, als hätten wir einen kurzen Abstecher nach München gemacht 😉 Wir nehmen uns viel Zeit die wunderschöne Altstadt, die von einer Stadtmauer umgeben ist, zu erkunden und entdecken kleine Perlen, wie einen winzigen botanischen Garten innerhalb eines Teils der Mauer und einen lokalen Markt, der wohl noch nicht oft einen Touristen zu sehen bekommen hat.

In zwei Tagesausflügen haben wir außerdem die Gegend erkundet. Wir hoffen, euch werden die Ruinen noch nicht langweilig 😉 Uns nämlich nicht, deshalb werden wir uns sicher noch die ein oder andere ansehen. Von Campeche aus ging’s zu den 80km entfernten Edzna Ruinen. Die „Palastpyramide“, auch das „Haus der fünf Stockwerke“ genannt, ist unglaublich beeindruckend und besteht im Gegensatz zu allen anderen Pyramiden, die wir bisher gesehen haben, aus etlichen Räumen, die früher auch genutzt wurden. Außerdem haben die Maya hier ein einzigartiges und unfassbar fortschrittliches Bewässerungssystem … aber wir möchten hier nicht zu weit ausholen 😉

Ganz anders aber nicht weniger schön war der Ausflug zum „Playa Bonita“. Der Strand wird fast ausschließlich von mexikanischen Familien besucht, die mit Mobiliar und Kühlboxen anrücken und den Tag essend und trinkend im Schatten der Strohhütten genießen. Wir machen’s genauso 🙂

Am folgenden Tag verabschieden wir uns von Nick und reisen – nun wieder zu zweit – weiter nach Palenque! Wir sind gespannt, was die Mayas dort für uns bereithalten 🙂

 

14.07.2019 – 18.04.2019

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.