„Welcome Home“ on Gili Air

Was haben wir da für eine Perle für uns entdeckt. Diese kleine Insel hat wirklich alles alles alles was man zum Glücklichsein braucht, und vieles was man nicht braucht, hat sie auch nicht. Wie kann man den Tag besser verbringen als damit, am Traumstrand zu liegen, von diesem aus direkt mit Schildkröten zu schnorcheln und in den Abendstunden entspannt über die autofreien Straßen bis ans andere Ende der Insel zu schlendern und zusammen mit den freundlichen Locals ein paar Bierchen zu schlürfen …

Mit dem Boot ging’s für uns von Bali direkt auf die nur 1,7km² „große“ Insel. Am Hafen erwarten uns ein paar Pferdekutschen, die den Touristen das Gepäck in die Unterkünfte fahren. Wir lehnen dankend ab, ist ja schließlich nichts weit hier. Schon als wir durch den kleinen Ort spazieren merken wir: hier wird es uns gefallen!

Nachdem wir in unsere schöne Unterkunft eingecheckt hatten erkunden wir die Umgebung. Es zieht uns in den Norden der Insel, wir werden wie magisch angezogen von einem Ort, an dem wir in den nächsten Tagen viele Stunden verbringen und auch Freundschaften schließen werden: Das Pelangi. Die perfekte Bar und Bungalowanlage, auf der perfekten Insel, mit den herzlichsten Menschen, die man sich nur vorstellen kann.

Jeden Abend kommen wir wieder, und als wir am vierten Tag auf der Insel ins Pelangi umziehen, werden wir schon von „den Jungs“ erwartet und mit einem schallenden „Welcome home!“ begrüßt. So werden wir nun jedes mal begrüßt, wenn wir von unseren spärlichen Ausflügen zurück kommen. Und ja, wir fühlen uns wirklich wie zu Hause. Wir beschließen die restliche Zeit, die uns in Indonesien bleibt, hier zu bleiben und genießen jeden einzelnen Tag.

Für die Fußball WM wurden Leinwand und Beamer organisiert und gemeinsam verfolgen wir viele Spiele, einmal sogar direkt am Strand und einmal wird uns sogar um 03:00 Uhr in der Nacht der Beamer angeschmissen, damit wir uns das Deutschlandspiel anschauen können. Die Pelangi-Jungs fiebern mit, es wird jeden Tag um viel Geld, Ruhm und Ehre gewettet.

Essen gehen wir meist in die „Legend Bar“ direkt nebenan, was sie nämlich gar nicht so gut können, unsere Jungs, ist das Kochen. Aber das Essen in der Legend Bar ist wirklich legendär! Eva träumt noch heute von den Tortellini Redang … eine Vereinigung eines klassisch indonesischen Gerichts mit einem italienischem Klassiker 😍 Auch hier gehören wir bald zum Inventar, werden mit T-Shirts eingedeckt und treiben Unfug mit dem Barbesitzer 😉

An unserem letzten Tag machen wir einen Schnorchelausflug, den uns der Chef vom Pelangi zu einem Hammer-Familienpreis organisiert. Nur zu dritt ging’s, in aller Früh, gemeinsam mit dem Guide und dem Captain hinaus aufs Meer. Die Stimmung am Morgen war traumhaft schön und das Wasser glasklar. Schon bevor wir das erste mal von Boot springen sehen wir die ersten Schildkröten im Wasser. Im laufe des Tages sehen wir unzählige Schildkröten und wunderschöne bunte lebendige Korallenriffs. An manchen Stopps sind wir allein im Wasser, es sind weit und breit keine anderen Boote zu sehen. Eva muss immer daran denken, wie beim Schnorchelausflug auf Koh Tao, als wir EINE Schildkröte inmitten von 30 Touristen gesehen haben, alle sagen: „ja, das ist nicht so, wie man sich das vorstellt, dass man die Schildkröten allein ohne Menschentraube vor dem buntesten Korallenriff antrifft …“ Tja Leute, kann es aber sein 😉 Wie soll es anders sein, natürlich war auch der Schnorchelausflug (bis auf die Quallen die Eva geärgert haben), perfekt.

Als wir zurück „nach Hause“ kommen, können wir kaum glauben, dass im Pelangi alles für ein Konzert am Strand vorbereitet wird. Na klar, natürlich muss auch der letzte Abend perfekt sein 😉 Und so war es auch. Während des Konzerts ging die Sonne im Meer unter, der Vulkan Agung auf der Insel Bali war perfekt zu sehen, die Stimmung war perfekt und wir sitzen viel zu lang mit den Jungs zusammen …

… am nächsten Tag mussten wir früh los. Wir wollen nicht weg. Wir kommen wieder. Wir werden sie vermissen, die perfekte Insel, das Pelangi, die Legend Bar, Munich und die Jungs …

Mit der Fähre ging’s nach Mataram auf Lombok, wo wir noch eine letzte Nacht verbringen, bevor sich auch Robins und unsere Wege trennen. Robin fliegt über Jakarta zurück nach Deutschland und wir fliegen, für unsere letzten Tage vor dem Heimaturlaub, zurück nach Thailand.

Bye bye Robin, danke für’s Mitreisen, es war uns wie immer ein Volksfest!

20.11.2022 – 30.11.2022

4 Gedanken zu „„Welcome Home“ on Gili Air“

  1. Sehr nice, hmmm wow … die Schildkröten stehen ja für ein langes erfülltes und glückliches Leben. Das wünsche ich euch. Muss euch dann noch mal interviewen, welcher Unfug da mit dem Barbesitzer vor sich ging. Viele neue Abenteuer …

    Hugs Marco

  2. Wieder ein geiler Blog! 🍻
    Vielen, vielen lieben Dank für die tolle Zeit mit euch! Auch für mich war es wieder ein absolutes Fest!
    Wir sehen uns dann spätestens zur nächsten Schicht in der Legend BA, oder?
    Liebe Grüße in die Ferne!

  3. Herzlichen Dank für den coolen Bericht und die bunten Bilder ober und unter Wasser! Lasst bitte nichts aus 😉
    Weiterhin viel Glück und Spaß 🙂 Jeder Tag ist ein Geschenk…
    Liebe Grüße aus Rum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert