Nong Khai – Grenzstadt am Mekong

Endlich ist es soweit: Wir sind wieder am Mekong angekommen, nämlich in der kleinen Stadt Nong Khai. Seit unserer Reise nach Laos und Kambodscha lieben wir den mächtigen Strom der sich seinen Weg durch Südost-Asien bahnt. Einfach nur am Ufer zu sitzen und ihn zu beobachten, entspannt ungemein, und genau das können wir nun endlich wieder tun 🙂

Die Anreise in den Grenzort, der Thailand mit der „Friendship Bridge #1“ mit Laos verbindet, war etwas sehr besonderes für uns. Wie ihr wahrscheinlich alle wisst, lieben wir es zu Reisen – aber ganz besonders lieben wir es, mit dem Zug zu Reisen! Und die Fahrt von Khon Kaen nach Nong Khai war tatsächlich die erste Zugfahrt dieser Reise. Wie wir’s eben gerne machen, sind wir standesgemäß, wie „echte Thais“ dritte Klasse ohne AC gefahren 😀

Nach der überraschend gemütlichen und unfassbar günstigen Anreise (um 0,97€ pro Personen für eine 2 ½ h Zugfahrt über 175km) und dem Check-in in unsere neue Unterkunft konnten wir gar nicht schnell genug die wunderschöne Uferpromenade erkunden. Wir gönnten uns noch ein köstliches Abendessen direkt am Mekong und ließen den Tag mit ein paar „Reisetag“-Bieren ausklingen …

Viel zu tun bzw. sehen gibt es in Nong Khai nicht wirklich, und genau das wollten wir auch. Raus aus den (mehr oder weniger) großen Städten und alles etwas langsamer und gemütlicher angehen lassen. Natürlich gab es einige Märkte, Tempel und Parks, die wir uns angesehen haben. Und auch einen Skulpturenpark – die eigentlich einzige als solche angepriesene Sehenswürdigkeit der Gegend – etwas außerhalb der Stadt haben wir besucht. Aber ansonsten haben wir – frei nach Uriah Heep – das „einfache Leben“ genossen …

Achja, eine wichtige Sachen haben wir doch auch noch in Nong Khai erledigt: da wir beschlossen haben, doch keinen Abstecher nach Laos zu machen, mussten wir unser Visum im Immigration Office verlängern. Aber sogar das ging einigermaßen „einfach“ über die Bühne 😀 Wir dürfen weitere 30 Tage in Thailand bleiben, jippie!

16.08.2022 – 20.08.2022

11 Gedanken zu „Nong Khai – Grenzstadt am Mekong“

  1. Cooler Reisebericht wieder und tolle Bilder – danke!! Mich hat der Skulpturenpark am meisten beeindruckt 🙂
    Und am schönsten ist für mich, dass ihr 2 so gut harmoniert mit euren Reise-/Lebenseinstellungen 😉
    Alles Gute weiterhin…
    GABI DIE ÄLTERE

  2. Hi ihr zwei (unbekannterweise an Eva, was sich vielleicht und hoffentlich „dann“ mal ändert): super Blog und ganz toll ge- und beschriebene Blogbeiträge. Freu mich für euch, dass ihr die Welt auslotet. Und ich freu mich für mich, dass ich in dieser Form daran teilhaben kann.

    Danke und lieben Gruß von in-manas und mir,
    Klaudia

  3. Begeisternd —wie immer—euer Reisebericht.Bewundernswert wie schnell ihr immer und überall ankommt ,im wahrsten Sinne des Wortes..😉Das Curry schaut verlockend aus und ein Bier passt natürlich immer dazu.Schön,dass ihr zwei das alles so genießt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.