Silent Salento

Nach dem ganzen Trubel in der Hauptstadt war das kleine malerische Dorf Salento inmitten von saftig grünen Kaffeeplantagen, Palmwäldern und dichtem Urwald genau das Richtige für uns!

Wir genießen die Ruhe und schlendern durch die steilen Gassen des wunderschönen Örtchens. Am Hauptplatz werden am Wochenende unzählige kleine Essensbuden (wow, wir hatten eine der besten Lachsforellen aller Zeiten), Souvenirstände und Bierzelte aufgestellt – da kam richtiges Marktfeeling auf 🙂

Mitten im Ort gibt es einen kleinen Aussichtspunkt, den man über eine kurze, aber steile Treppe erreichen kann. Von oben hatten wir eine traumhafte Aussicht auf Salento und konnten auch einen ersten Blick auf das Valle de Cocora werfen. Dieses Tal ist wohl die größte Attraktion der Gegend – und das auch zu Recht!

Das Wetter ändert sich gerne von einer Minute auf die nächste, wechselt fröhlich von strahlendem Sonnenschein, über graue Nebelschwaden bis hin zu heftigen Regengüssen. Diese besondere Stimmung lässt vor allem die Palmenwälder, mit bis zu 60m hohen Waxpalmen und den Nebelwald im nahegelegenen Tal richtig mystische wirken. Wir sind begeistert von der einmaligen Landschaft und als wir am „Gipfel“ vor einer kleinen Hacienda inmitten von zahlreichen bunten Blumen sitzen, die von fleißigen Kolibris bestäubt werden, und auf den imposanten Vulkan Blicken, der von Wolken verschlungen wird, sind wir einfach begeistert, wie viel Neues und Unvergleichbares es nach so lagner Zeit immer noch zu entdecken gibt.

Klingt erst mal romantisch, aber richtig praktisch ist es halt doch nicht, wenn es jeden Tag regnet 😉 Wir verbringen viel Zeit in unserer brandneuen Unterkunft am Rande Salentos mit wunderschöner Aussicht und beschäftigen uns intensiv mit der Job- und Wohnungssuche. Hui, das fühlt sich sehr nach Realität und Alltag an … daran müssen wir uns erst wieder gewöhnen!

 

23.11.2019 – 27.11.2019

3 thoughts to “Silent Salento”

  1. Hallo ihr 2 Weltenbummler! Eure Geschichten und vor allem Bilder sind immer wie kurze Gedankenferien gepaart mit Fernweh😊 Good old Tyrol hüllt sich langsam aber sicher ins Winterkleid und erwartet Euch schon. Wir natürlich auch🥳 Wir wünschen Euch noch eine schöne Zeit in Übersee und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Euch ☺️ Schöne Grüße aus Ebbs

    1. Freut uns sehr, wenn unser Blog auch wirklich gelesen wird 😉 Sind jetzt ja schon im „Endspurt“ der Reise … wir genießen noch die letzten Tage in Kolumbien und freuen uns sehr, euch alle bald endlich wieder zu sehen. GLG nach Ebbs!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.