Ayutthaya – die Hauptstadt Siams

Nachdem wir nach unserem letzten Stopp gar nicht mehr genug von zugewachsenen Steinhaufen aka Ruinen bekommen können, war der nächste Halt eigentlich schon vorprogrammiert – Ayutthaya, die Hauptstadt des ehemaligen Königreichs Siam.

Leider meinte es der Wettergott nicht so gut mit uns, wir „mussten“ einen Tag länger bleiben als geplant, um bei der Sightseeingtour nicht in den Regen zu kommen (hat dann nichts geholfen – sind halt am nächsten Tag klatsch nass geworden 🙂 )

Ayutthaya hat sich für uns aber auf jeden Fall gelohnt! Die Ruinen (seit 1991 UNESCO Weltkulturerbe) sind sehr schön und gut erhalten/restauriert. Außerdem war es dann doch irgendwie komplett anders als in Sukhothai und so kam auch das „kenn ich schon“-Gefühl nicht auf 😉

Sonst haben wir sehr viel Zeit im Hostel verbracht – da hatten wir wirklich Glück mit den anderen netten Backpackern die mit uns im Dorm waren. Wir haben gemeinsam einfach das Beste aus der (Schlechtwetter-) Situation gemacht …

Das ganze machen sehr viele Touris auch als Tagestour von Bangkok aus …wir würden aber auf jeden Fall empfehlen, zumindest eine Nacht in der Stadt zu verbringen, um die Sonnenuntergangstour per Boot zu den Ruinen (die wir nicht gemacht haben 😉 ) zu machen. Es gibt auch einen Nachtmarkt (den wir nicht besucht haben) und einige nette Restaurants Downtown (da waren wir aber!).

 

19.10.2018 – 22.10.2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.