Grün, grüner, Mekongdelta

In Ben Tre, einer relativ untouristischen Provinzhauptstadt inmitten des Deltas, haben wir die Kanäle des Mekongs per Boot erkundet. Die Landschaft ist atemberaubend und unvergleichlich.

Am Peer, direkt gegenüber von unserem Hotel, wurden wir mit dem Motorboot abgeholt, von wo aus es zuerst über einen großen und relativ breiten Arm des Mekongs, der durch die Stadt führt, in Richtung der umliegenden Dörfer ging. Bald wechselten wir auf ein kleines Ruderboot, dass uns durch die engen Kanäle und wunderschönen Palmenwälder geschifft hat. Die Lichtstimmung und das satte Grün in den Tunneln aus Palmen ist einzigartig und schwer auf den Fotos einzufangen. Die Menschen hier leben größtenteils vom Fischfang und dem Anbau und der Verarbeitung von Kokosnüssen und wir können die Einheimischen entlang des Flusses bei ihrer Arbeit beobachten. Nach einer kleinen Pause bei Kokosnuss und Wasserkokosnuss (die kannten wir bis dahin nicht) fuhren wir mit dem Rad über enge Gassen durch kleine Dörfer und noch mehr Palmenwälder.

Im Anschluss genossen wir ein ausgezeichnetes Mittagessen. Es gab (neben unzähligen anderen leckeren Sachen) Elefantenohrfisch, eine Spezialität des Mekongdeltas. Mit vollen Bäuchen fuhren wir zum Peer, um mit dem Boot wieder Richtung Stadt zu fahren. Am Heimweg haben wir noch zwei interessante Stopps gemacht, um zu sehen, wie Kokosnüsse zu Süßigkeiten verarbeiten werden und wie die Nüsse zuvor aus ihren Schalen gelöst und zur Weiterverarbeitung vorbereitet werden.

Alles in allem war es ein wunderschöner Ausflug!

In der Stadt selbst ist kaum was los, weshalb es auch wirklich schwer war, eine schöne Unterkunft zu finden. Die Lage des leeren, vom Schimmel zerfressenen Hotelklotzes war allerdings ausgezeichnet … also war es ein leichtes das Zentrum und den kleinen Nachtmarkt der Stadt zu Fuß besichtigen.

Nach zwei Nächten haben wir das Gefühl, alles gesehen zu haben und fahren weiter, tiefer ins Delta – nach Can Tho.

 

02.01.2019 – 04.01.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.