Das Taj Mahal

Das Taj Mahal ist wohl eines der bekanntesten Bauwerker der Welt … und weil wir nun mal in der Gegend waren, beschlossen wir, uns selbst ein Bild davon zu machen. Unsere Erwartungen waren nicht besonders hoch, da wir über die Stadt Agra speziell, aber auch von den Massen an Touristen rund um das Taj Mahal im Vorfeld eher wenig Positives von anderen Reisenden gehört hatten.

Nach dem Check-In in unsere Unterkunft, von der man fußläufig das Taj Mahal erreichen konnte, kam die erste positive Überraschung: es gab viele nette Restaurants mit Dachterrassen gleich ums Eck, in denen man lecker Essen und sogar (natürlich heimlich!) ein Bierchen trinken konnte (ist ja eine Seltenheit in Indien) … UNS hat das, was wir von der Stadt selbst gesehen haben, eigentlich sogar sehr gut gefallen 😉

Am nächsten Tag gingen wir die Besichtigung etwas „gemütlicher“ an, als manch andere Backpacker (einige Bewohner aus unserem Hostel sind bereits vor Sonnenaufgang los, um den Ansturm der Tagestouristen zu entkommen – das hat wohl nicht so gut funktioniert wie wir später erfahren haben 😀 ). An den „je-früher-desto-besser“-Mythos glauben wir schon seit China nicht mehr, also waren wir, um etwa 10:00 Uhr, nach einem köstlichen Frühstück, beim Ticketschalter – und keine Warteschlange weit und breit! Wenig später standen wir vor dem Haupttor des Taj Mahals. Hier die zweite positive Überraschung: Wow! Die ganze Anlage war wirklich unglaublich beeindruckend – wir hatten nicht geahnt, wie schön auch die Gärten und die umliegenden Gebäude sind! Das Highlight ist natürlich das Hauptgebäude selbst. Was muss das für eine Wahnsinns-Frau gewesen sein, wenn ihr Mann ihr so eine Ruhestätte bauen lässt!

Wir haben uns ein nettes Plätzchen gesucht und das ganze auf uns wirken lassen … Nach einem Spaziergang durch den Garten, einer Runde um das Taj Mahal (das ging schnell, das Ding sieht von allen Seiten genau gleich aus 😉 ) und einem kurzen Abstecher ins Innere waren wir recht bald durch mit der Besichtigung eines der neuen sieben Weltwunder 🙂 Unser Fazit: Das Taj Mahal und Agra sind auf jeden Fall eine Reise wert, vor allem, wenn die Erwartungen so nieder sind, wie sie bei uns waren, wird man mehr als positiv überrascht werden 😉 !

 

11.03.2019 – 13.03.2019

 

One thought to “Das Taj Mahal”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.