Megafancy* in Yangshou

Während der paar Tage in Yuangshou haben wir ein bisschen Sightseeing gemacht (Silver Cave, Moonhill, Big Banyan Tree, Li River und Altstadt) und ordentlich gefeiert.

Am 31.8. haben wir beschlossen, an der Beer-Fish- (lokale Spezialität in Süd-China, ganzer Fisch in Bier, Gewürzen und Gemüse gekocht) -BBQ Party unseres Hostels teilzunehmen. Laut unseres Hostelbetreibers eine nette Party außerhalb der Stadt im „Village“, zusammen mit den Bewohnern eines anderen Hostels. Transport, Essen und ein Bier gibt’s um 40 Yuan (ca. 5€). Klingt gut. Wir überzeugen auch noch Aurelie, die wir im Hostel kennengelernt haben, mitzukommen. Nur zu dritt fahren wir am Abend mit dem Chef in seinem Privatauto in die Pampa. Dort sitzen wir schließlich alleine und unbeholfen auf der Terrasse seines (privaten) Wohnhauses und fühlen uns ein bisschen fehl am Platz. Es scheinen keine weiteren Gäste zu kommen. Aber der erste Eindruck trügt. Als die Terrasse endlich fertig geputzt war und alle Vorbereitungen getroffen waren, wurden wir mit Essen, Bier, Orangen-Reiswein und Gastfreundlichkeit überschüttet. Einige seiner Freunde kamen auch zum Essen. Es gab lokale Spezialitäten (Schnecken, Fisch, Innereien, „das Beste (=alles) vom Huhn“) und später BBQ Spießchen (die von den Frauen an einem separaten Tisch zubereitet wurden). Es war wahnsinnig interessant und authentisch. Danke liebes Backpacker Youth Hostel Yangshou & Friends 🙂

Wer die zwei Fleischsorten der Spießchen rechts/unten im Bild errät, bekommt eine kleine Überraschung von uns 🙂  Wer als Erste/r die richtige Antwort als Kommentar postet gewinnt!

Und daaaaann: GEBURTSTAG! GEBURTSTAG! GEBURTSTAG! Happy Birthday Roman!

Es gab Frühstück ans Bett: einen klassisch chinesischen Geburtstagskuchen und einen Geburtstagsgeschenkgutschein. Um zu erfahren, was Roman bekommen hat, müsst ihr weiter fleißig den Blog verfolgen, das bleibt nämlich vorerst ein Geheimnis 😉

Danach gab’s ein köstliches Geburtstagsessen. Fisch und Shrimps – und das reichlich. Unterlage muss sein … wir haben einen Pub-Crawl geplant. Als erstes soll‘s in die DEMO Bar gehen. Gesagt getan. Wir sind (mitten am Nachmittag) die einzigen Gäste … und statt der erhofften und ausgeschriebenen großen Bierauswahl, gibt es nur ein dunkles, aber köstliches lokales und für chinesische Verhältnisse starkes Draftbier. Die Bar ist der Hammer, Terrasse, Aussicht, super Sound, Tischfußball und der sympathische Kellner Wu Wei, mit dem wir schnell ins Gespräch kommen. Wu Wei ist unglaublich, er macht Punk Musik in China, ein echt schwierige Angelegenheit aber er ist mit ganzem Herzen dabei, was wir sehr bewundern. UND der Knaller ist: 2005 ist er mit seiner Band SMZB in Innsbruck im p.m.k. aufgetreten! Unabhängig von politischen Ansichten und Musikgeschmack, Wu Wei ist ein super Kerl und wir hoffen in dem Fall sehr, der Spruch „man trifft sich immer 2x im Leben“ trifft zu. An dieser Stelle eine kleine Werbeeinschaltung für Wu Wei und seine Band SMZB:

https://www.theguardian.com/music/musicblog/2014/oct/17/wu-wei-china-punk-wuhan
https://www.youtube.com/watch?v=AQ_DccQKj0Q

Wir feiern und feiern und feiern, langsam wird es dunkel und megafancy*, immer mehr Leute gesellen sich zu uns, es gibt gratis Bier und Pizza … und irgendwie sind wir dann wohl auch heimgekommen 😉

Keine Ahnung was wir uns bei DER Planung gedacht haben aber am nächsten Tag „mussten“ wir aufstehen und weiterfahren … Prost.
30.08.2018 – 03.09.2018
 

 

*Erklärung des Begriffs Megafancy:

Ihr alle kennt das sicher – manchmal passiert‘s, dass man in ausgezeichneter Gesellschaft das ein oder andere Bier (zu viel) trinkt, über Gott, die Welt und das Leben spricht und dann plötzlich eine Erleuchtung hat. In einem solchen Moment entstand folgender absolut logischer Superlativ für die Bezeichnung des Grades der Alkoholisierung.

Damenspitz < Herrendampf < „Unisex Megafancy“

15 thoughts to “Megafancy* in Yangshou”

  1. Mein tipp: fledermaus/flughund und raupen??? Das war sicher ein gaaanz besonderer Geburtstag für roman!! Gratuliere, wenn ihr das alles überlebt 😉 Fotos und Bericht sind wieder sensationell!!! Danke, mu

      1. Bin eh froh, dass ich nicht gewonnen hab, womöglich gibt`s einen getrockneten Penis oder einen fledermauszahn 😉
        ABER auf das, was DU zum Geburtstag bekommen hast, bin ich schon seeeehr gespannt…

        1. Getrockneten Penis kann man in jeder besseren Apotheke in China kaufen. Steht direkt neben dem Viagra.
          Jaaaa das Geburtstagsgeschenk … da könnt ihr gespannt sein 😉

  2. Also ich denk einmal, das ist was, was man hier im Forum vielleicht gar nicht so direkt ’namentlich‘ aussprechend darf 😜? Also zur Vorsicht a bisserl biologisch/wissenschaftlich getippt: diese ‚Fleischröllchen‘ stammen ausschließlich von Männchen (irgend eines Tiers – Hirsch, Reh, Schaf, Ziege?) und die aufgespießten Organe dienen der Fortpflanzung.
    Habt’s ihr das auch wirklich gegessen? Wenn ja, war’s sicher eine gute Unterlage und auch Abhärtung, um den Supertaifun gut zu überstehen (nach so einem kulinarischen ‚Abenteuer‘ haut einen sicher nicht mehr so schnell was um).
    Alles Gute für die weitere Reise und macht’s jedenfalls weiter mit den häufigen Blog-Einträgen – ich freu mich jedenfalls immer schon riesig auf neue Nachrichten!
    Liebe Grüße an euch beide, Pa/Peter

    1. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!! Du hast die SchweinePENISSE richtig erraten! Hier im Blog darf man (fast) alles sagen 🙂 Du bist einer von zwei glücklichen Gewinnern!

      1. Gut, wenn man einen Biologen in der Familie hat – ich hab`s befürchtet, dass er wieder mal recht hat…und den Plural von Penis wollte ich immer schon wissen :))

  3. Keine Ahnung welche kulinarische Köstlichkeit das am Spieß wohl sein mag! Ich hatte das vermutlich auch nicht gegessen. Aber ihr seid da ja experimentierfreudiger 😉! Ich hätte mich mit Romans Geburtstagstorte begnügt, und natürlich Bier 😋😉

  4. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an die beiden Gewinner Clemens und Peter!!

    Clemens hat den etwas leichteren Tintenfisch erraten und war unglaublich schnell (sag mal hast du nichts zu tun in der Arbeit 😉 ?) !!! YEAH, ein HOCH auf dich!

    Pa/Peters wissenschafltiche Ausführung hat inhaltlich und unterhaltungstechnisch überzeugt. Die Fleischröllchen sind SchweinePENISSE. YEAH, ein HOCH auf dich!

    Ja, natürlich haben wir das alles auch gegessen. Sogar Eva durfte die Fleischröllchen probieren, obwohl die wohl eher für die Männer „hilfreich“ sind. Ja, war alles gut!

    Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben. Die nächste Chance kommt bestimmt! Peter und Clemens können sich schon mal auf die Überraschung freuen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.