3x Sonne, Sand und mehr …

Uns kommt’s vor, wie ein gut gehütetes Geheimnis, aber Mexiko hat auch abseits der Ostküste Yukatans strandtechnisch einiges zu bieten! Also begeben wir uns „off the beaten path“ und erkunden drei wunderschöne Strände: Puerto Angel, Zipolite und Mazunte liegen am selben Küstenstreifen am Pazifik innerhalb eines 25 km Radius und können trotzdem kaum unterschiedlicher sein.

Schon bei der Anreise merken wir, dass diese Route, aufgrund des mangelhaften Ausbaus, wohl nicht von Touristenmassen befahren wird. Busse starten nur sporadisch und fahren auf Bergstraßen, denen eine zweite Spur oder zumindest ein Pannenstreifen guttun würde. Aufgrund von Unfällen werden, wie in unserem Fall, aus 5h Reisezeit gerne mal 11h. Von der „nächsten“ touristischen Stadt San Cristobal dauerte die Anreise also zwei ganze Tage lang, inklusive einer Übernachtung in Juchitan. Aber es hat sich gelohnt 😉

Puerto Angel – Mexico Pur

Als wir in unserem netten Bungalow am Berghang mit Bick aufs Meer ankommen, sind alle Reisetag-Sorgen sogleich vergessen. Wir spazieren hinunter in die Bucht zum Strand … Hunger und Durst sind groß! Wir haben vorab gehört, dass dieser Ort der am wenigsten touristische und ruhigste der Gegend sein soll. Das können wir so nicht unterschreiben. Unzählige mexikanische Familien tummeln sich im Wasser und am Strand und es gibt etliche kleine Restaurants mit Plastikstuhl-Charm. Keine einzige Sonnenliege (Mexikaner sitzen am Strand, niemand liegt), keine Strandverkäufer, keine Bars, nur Fischerboote und Tacos. Uns gefällts, und als der ganze Ort die Bordsteine kurz nach Sonnenuntergang hochklappt, ziehen wir uns einfach auf unsere Terrasse zurück …

Zipolite – „Clothing Optional“ und Hippie Vibe

Als Roman hörte, dass in Zipolite FKK auf Yoga trifft, mussten wir diesen Stopp fast von unserer Liste streichen. Da wir allerdings abseits der „Kleidung ist optional“ Policy so viel Gutes über den Ort hörten, haben wir beschlossen, ihm eine Chance zu geben und wurden nicht enttäuscht. Es ist wirklich ein nettes Örtchen mit vielen Restaurants, Bars und Shops für alle Zielgruppen. Touristen aus aller Welt, inklusive Mexiko, und jeden Alters, genießen hier ganz gemütlich und entspannt – und meistens auch bekleidet – ihren Urlaub. Unsere Unterkunft liegt direkt am Strand, wo wir auch die meiste Zeit in einer Hängematte verbringen 🙂 Das Meer selbst ist sehr gefährlich, die Rip hier ist unglaublich stark. Man solle nicht weiter als hüfthoch im Wasser stehen, sonst kann man leicht nach außen gezogen werden und kommt auch nicht wieder zurück. Etliche Rettungsschwimmer überwachen den Strand. Wir haben es trotzdem genossen uns von den Wellen durchspülen zu lassen 😉

Von hier aus haben wir zwei Ausflüge unternommen: den ersten eher unfreiwillig zum nächsten funktionierenden Bankomaten (der dann fast 20km entfernt lag) und den zweiten freiwillig, um per Boot einige umliegende kleine Buchten zu erkunden. In aller Früh ging’s los und so konnten wir den Sonnenaufgang vom Wasser aus beobachten. Die Felsformationen der Küste sind wunderschön (und teilweise perfekt zum Klippenspringen 😉 ) und die Strände dazwischen paradiesisch. Auf offenem Meer konnten wir einige Meeresschildkröten und beim Schnorchelstopp viele bunte Fische beobachten.

Reisetipp: Zipolite! Perfekte Mischung, superentspannt, wunderschön!

Mazunte – Backpackers Paradise

Als wir ankommen, fühlt es sich ein wenig so an, als wären wir irgendwo in Südostasien gelandet. Hier sind fast ausschließlich Backpacker unterwegs und dementsprechend sind auch die Unterkünfte, Restaurants, Bars und Shops gestaltet. Ein perfekter Kontrast zu den beiden vorhergehenden Orten. Der Strand ist schön und es ist relativ sicher dort zu schwimmen. Am Abend wandern wir zum Nachbarstrand, um von einer Bar aus, den Sonnenuntergang zu beobachten. Dort sind wir quasi allein und können es kaum glauben, die Lichtstimmung, der Pool … UND warum zum Teufel hat uns niemand gesagt, dass wir unsere Schwimmsachen mitbringen sollen!!??
Außerdem besuchen wir das Schildkrötenmuseum inklusive Auffangstation und, als absolutes Highlight und krönenden Abschluss unserer Tage hier in der Gegend, machen wir einen weiteren Bootsausflug. Das Ziel: mit Delfinen schwimmen! Nach 30 Minuten Bootsfahrt treffen wir auf offenem Meer auf eine Schule Delfine, schnappen unsere Masken springen ins Wasser und schwimmen eine gefühlte Ewigkeit mit den wunderbaren Tieren. Diese lassen sich nicht von uns beirren, jagen weiter nach kleinen Fischen und kommen uns dabei unglaublich nahe. Ein Erlebnis das mir Worten nur schwer zu beschreiben ist. Fotos gibt’s auch nicht, aber glaubt uns, es war der Hammer 😉

Nach 10 Tagen Strandhopping geht’s jetzt weiter nach Puerto Escondido. Eine Stadt am Meer, die als Surferhochburg bekannt ist. Wir werden sehen, wie wir dort als Nicht-Surfer empfangen werden 😉

 

28.07.2019 – 06.08.2019

4 thoughts to “3x Sonne, Sand und mehr …”

  1. Sternschnuppe gefunden! Das war leicht 🙂 Habt ihr euch was gewünscht?
    Ja, so einen tollen Sternenhimmel sieht man bei uns nicht! Und das Schwimmen mit Delfinen ist sicher ein unbeschreibliches Glücksgefühl!! Diese Momente werdet ihr ein Leben lang in Erinnerung behalten.
    Man hört, ihr seid immer noch voller Entdeckungslust und Reisefreude. Es treibt euch immer weiter. Ich bin ja froh, dass ihr bisher noch keinen Ort gefunden habt zum Wurzeln schlagen;)
    So bleibt es immer spannend, wohin es als nächstes geht. Wir warten jede Woche gespannt auf euren Bericht und die wunderbaren Fotos. Danke, dass ihr soviel Zeit und Ausdauer damit verbringt!
    Zum Glück habt ihr alle schlimmen Situationen bestens gemeistert – weiterhin alles, alles Gute!!
    Bei uns geht der Alltag seinen Lauf und ich werde jetzt eine Sachertorte für Omas Geburtstagsfeier backen 🙂
    Mu + Pa

    1. Um ehrlich zu sein haben wir die Sternschnuppe erst am Foto entdeckt, ich glaube nicht, dass man sich dann noch was wünschen kann 😉 Ja, noch haben wir nicht genug, aber die Vorfreude auf zu Hause wächst auch! Wir sitzen gerade am Busbahnhof um nach Oaxaca zu fahren, unserem letzten Stop in Mexico, dann wird’s wieder spannend 😉

  2. Waah, wie cool! kommt richtig Fernweh auf.
    Wellen in Zipolite schauen auch definitiv surfbar aus! Gleich mal Flüge schaun =)

    Weiterhin a feine Zeit euch zwei!

    1. Oh ja, die Ecke würde dir ganz sicher gefallen und es sind auch einige Surfer unterwegs. Die drei Strände sind eher ruhig, aber Puerto Escondido, einige Kilometer die Küste rauf und unser nächster Ziel, ist eine richtige Surferhochburg! Viel Spaß 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.