Sonne, Sand, Meer – Phu Quoc

Richtig kitschig waren sie, die leuchtenden Sonnenuntergänge, die paradiesischen Strände und die kristallklaren, türkisblauen Buchten der Tropeninsel Phu Quoc.

Nachdem wir mit der Fähre auf der Insel angekommen sind, bezogen wir unsere erste Unterkunft nahe dem traumhaft schönen Ong Lang Beach. Der Strand und seine Sonnenuntergänge waren absolut perfekt und wir haben dort etliche Stunden verbracht. Am Abend schlugen wir uns die Bäuche im kleinen Örtchen mit Seafood voll. Perfekte Mischung aus Traumstrand und Infrastruktur.

Nach ein paar Tagen sind wir auf die Ostseite der Insel in ein sehr, sehr abgelegenes aber piekfeines Resort mit Pool direkt am Strand übersiedelt. Von unserer kleinen Terrasse aus haben wir auf den wunderschön angelegten Garten, den Pool und das Meer gesehen … was will man mehr 🙂 ?

Drei Tage später waren wir tiefenentspannt und freuten uns sehr auf unseren letzten Stopp am Long Beach. Der „touristische Partystrand“ der Insel war der perfekte Abschluss unserer Inselzeit. Wir hatten eine tolle Unterkunft, mit netter Terrasse, nur wenige Meter vom Meer entfernt und genossen die lockere Beachatmosphäre am Strand und in den nahegelegenen Restaurants und Bars.

Ein paar Mal konnten wir uns aber doch von unseren Strandliegen losreißen – und zwar um die Hauptstadt zu erkunden und zweimal um Schnorcheln zu gehen.

Die erste Bootstour führte uns in den Norden zur Schildkröteninsel und ihrem Riff. Wow, es war atemberaubend! So viele Fische und bunte Korallen haben wir noch nie gesehen. Der zweite Ausflug ging in den Süden zu den An Thoi Islands. Vor kurzem wurden diese mit einer Seilbahn erschlossen! Also fuhren wir mit dem Boot entlang der längsten Seilbahn der Welt zu unseren Schnorchelstopps. Total verrückt.

Einen unserer letzten Abende verbrachten wir am Nachtmarkt in Duong Dong. Nach einigen Shoppingerfolgen hatten wir uns eine Erfrischung verdient und nach ein- zwei Bierchen war Gabi sogar bereit uns in der Bar, in der eine Open-Mic Night stattfand, ein- zwei Liedchen für uns zu singen 😉 Uiii, das war eine verrückte Nacht …

Nach 10 Tagen Insel mussten wir uns von Gabi verabschieden, die zurück nach Saigon geflogen ist, um die Heimreise anzutreten. Danke liebe Gabi für deinen Besuch!

Drei Tage später sind auch wir abgereist. Nach Ha Tien, direkt an der kambodschanischen Grenze. Unsere Tage in Vietnam neigen sich, nach fast drei Monaten (!!!), dem Ende zu …

07.01.2019 – 19.01.2019

6 thoughts to “Sonne, Sand, Meer – Phu Quoc”

    1. Jetzt gehts erst mal auf dem Landweg durch Kambodscha nach Bangkok – danach sind wir noch nicht ganz sicher, deshalb bleibt das vorerst geheim 😉

  1. Die 3 Wochen sind einfach viel zu schnell vergangen und jetzt hat mich Tirol und der Alltag wieder ;-)!
    Nochmals danke für den tollen Urlaub mit euch – es war wunderschön :-* :-* :-*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.