Beihai – endlich am Meer

Beihai hatten wir ursprünglich überhaupt nicht am Schirm als potentiellen Stop auf unserer Reise. Aber als wie in Xingping auf unserer schönen Dachterrasse darüber nachdachten, wie’s denn weitergehen soll, haben wir beschlossen: wir wollen ans Meer! Von Moskau durch Russland, die Mongolei und China über Land bis ans Südchinesische Meer. Der Gedanke gefiel uns, also haben wir die etwas längere Fahrt mit Bus und Zug auf uns genommen, um ein paar Tage in der untouristischen Großstadt zu verbringen. weiterlesen

Zeitreise nach Huangyao

Wenn man die Altstadt Huangyaos durch eines der Stadttore betritt, hat man sofort das Gefühl, in der Zeit zurückgereist zu sein. Auf den ersten Blick scheint sich hier in den letzten Jahren kaum etwas verändert zu haben. Die Straßen und Häuser aus Stein machen, wie die uralten, riesengroßen Banyan Trees, den Eindruck, als könnten sie jede Menge Geschichten erzählen. weiterlesen

Shiny Fènghuáng

Wenn man tagsüber durch die ruhigen, engen Gassen Fenghuangs spaziert, kann man sich kaum vorstellen, dass sich die Stadt, sobald es dunkel wird, in eine laute und leuchtende Partymeile verwandelt. Wenn man möchte, kann man sich hier am Wochenende mit in allen Farben blinkenden Accessoires ausstatten, sich neonfarbige Zöpfchen ins Haar flechten lassen und gemeinsam mit tausenden Chinesen teures Bier in uncharmanten Bars (oder vlt. eher „Discos“) trinken. Wir möchten das nicht und gehen den Massen aus dem Weg, denn abseits der Touristenströme ist die Stadt, bei Tag und bei Nacht, wunderschön. weiterlesen